Archiv für den Autor: Elisa

Kreativ-Nachmittag mit dem Unionhilfswerk

Leises Murmeln, Lachen und das Summen der Nähmaschinen – das war letzte Woche Donnerstag aus dem Näh-Raum in der Zuverdienstwerkstatt des Union Hilfswerks zu hören Mit Hilfe der Beschäftigten der Zuverdienstwerkstatt konnten Nachbarinnen und Nachbarn ihren eigenen Einkaufsbeutel nähen.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren mit Eifer dabei und gingen mit ihrem fertigen Produkt stolz nach Hause. Nach dem Nähworkshop konnten sie auch noch andere Produkte der Zuverdienst-Werkstatt bewundern und natürlich auch kaufen.

Wer Fragen zur Zuverdienstwerkstatt hatte, konnte sie an diesem Nachmittag loswerden. Die Zuverdienstwerkstatt bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten. Dieses einzigartige Angebot trägt dazu bei,das Selbstwertgefühl und die Ressourcen der Beschäftigten durch sinnvolle Betätigung zu stärken. Die regelmäßige Arbeit bietet ihnen eine Tagesstruktur und schafft Raum für soziale Kontakte. Verantwortung und Selbstständigkeit fördern die psychische Gesundheit und erhöhen die individuelle Lebensqualität.
Die Produkte der Zuverdienstwerkstatt sind an Werktagen von 9-16 Uhr (Freitags bis 13 Uhr) käuflich vor Ort zu erwerben. Von schönen Geschenkideen bis hin zu praktischen Alltagsutensilien ist alles handgefertigt und der Erwerb dient einem guten Zweck. Einige der Produkte (Taschen, Schneidebretter) lassen sich auch im Online-Shop  kaufen.

 

Mosaikraupen treffen SeniorInnen

Am Freitag, 14.6. fand ein erstes Treffen der Vorschulkinder der Mosaikraupen aus dem Ganghoferkiez mit den SeniorInnen des Pflegezentrums Sonnenallee statt.
Liebevoll und sorgsam hatten die SeniorInnen gemeinsam mit PflegerInnen Spiele für einen einen gemeinsamen Spielevormittag vorbereitet und eine Obsttorte gab es noch dazu. Nach anfänglichem Kennenlernen waren schnell alle in die Spiele vertieft und der Altersunterschied war fast überwunden. Fortan finden die Treffen an jedem letzten Freitag im Monat statt. Unser Team freut sich den initiativen Anschub zu dieser nachhaltige Kooperation gegeben zu haben.

Die Ganghofer Kiezperlen sind geboren!

Am Mittwoch, 28.11. haben wir alle NachbarInnen, FreundInnen und PassantInnen dazu eingeladen mit uns auf dem Alfred-Scholz-Platz Swing gegen den Novemberblues zu tanzen! Was für eine schöne und gelöste Stimmung, um die ersten Kiezperlen unter die Menschen zu bringen. Große und kleine Menschen haben warmen Punsch getrunken, bei der Musik innegehalten, sich mit uns ausgetauscht und einander kennengerlernt. Viele haben sich dafür bei uns bedankt und wir waren froh die Möglichkeit zu haben eine so schöne Plattform für Austausch anbieten zu können. Die Band war auch sehr angetan davon, wieviel Wärme auch an kalten Tagen entstehen kann. Das hat Lust auf das Angebot der Kiezperlen gemacht: Kiezperlen bringen Nachbar*innen zusammen, machen Spaß und sind umsonst. Darum informiert der Kalender über kostenlose Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Austausch, Sport, Begegnung, Kreatives. AnwohnerInnen des Kiezes haben den Kalender bereits in ihren Briefkästen.

 

Kreativ-Werkstatt 2018

Am Donnerstag, 18.10.2018 haben wir zum dritten Mal zusammen mit der Zuverdienstwerksatt des Unionhilfswerks zum gemeinsamen Nähen eingeladen. Dabei haben die Beschäftigten der Zuverdienstwerkstatt die TeilnehmerInnen beim Nähen ihres Kreativ-Beutels aktiv unterstützt.

Die Zuverdienstwerkstatt bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten. So finden sie eine motivierende und ausfüllende Beschäftigung, wenn sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt (vorübergehend) nicht mehr tätig sein können. Dieses einzigartige Angebot trägt dazu bei,das Selbstwertgefühl und die Ressourcen der Beschäftigten durch sinnvolle Betätigung zu stärken. Die regelmäßige Arbeit bietet ihnen eine Tagesstruktur und schafft Raum für soziale Kontakte. Verantwortung und Selbstständigkeit fördern die psychische Gesundheit und erhöhen die individuelle Lebensqualität.

Die Freude war spürbar auf beiden Seiten. Die TeilnehmerInnen des Workshops waren sehr stolz auf ihre gefertigten Taschen und hatten gemeinsam mit den Beschäftigten der Zuverdienstwerkstatt Spaß am Nähen. Nach dem Workshop kamen wir bei Tee und Gebäck ins Gespräch und haben so auch über gängige Vorurteile sprechen können. Ein Teilnehmer hat uns folgenden Kommentar hinterlassen, was uns sehr freut!

„Danke Kiez trifft Kiez für die Vermittlung und dem netten Team der Zuverdienstwerkstatt. Besonders „meiner“ Anleiterin. Als Nähanfänger sind meine Nähte nicht immer 100%ig in der Spur geblieben, aber das Gesamtergebniss (Einkaufsbeutel) kann sich trotzdem sehen lassen und wird mir gute Dienste leisten. Außerdem bin ich vor allem davon begeistert, dass dort recycelte Materialien zum Einsatz kommen, die sonst auf dem Müll landen würden.“

Die Produkte der Zuverdienstwerkstatt sind an Werktagen von 9-16 Uhr (Freitags bis 13 Uhr) käuflich vor Ort zu erwerben. Von schönen Geschenkideen bis hin zu praktischen Alltagsutensilien ist alles handgefertigt und der Erwerb dient einem guten Zweck. Einige der Produkte (Taschen, Schneidebretter) lassen sich auch im Online-Shop kaufen.