Interkultureller Kiezslam begeistert die Streuobstwiese

Der Interkulturelle Kiezsalm am Sonntag hat das Publikum mit flammenden Reimen, internationalen Melodien und kraftvollen Stimmen bewegt. An die musikalische Eröffnung durch den bekannten Kiezler Tobias Gürtler reihte sich unter anderem Andrzej Fikus‘ polnisch-englisch-deutsche Prosa zum Leben in der Fremde. Humoristische Einblicke in sein türkisch-schwäbisches Familienleben gab der Comedian Fabian Rommel.

Mit melancholischen und heiteren Rebetiko-Klängen führten Baris Öner und seine Band in die zweite Hälfte. Die hielt unter anderem einen bewegenden Erfahrungsbericht zur Flucht aus Syrien von Female women in Exile bereit. Des weiteren mit dabei waren: Flora Bernhagen, Suse Danowski, Damian Swift und Jan Rau. Vielen Dank an alle teilnehmenden Künstler*innen und den Moderator Samson.