Moschee trifft Kirche – Was glaubst du?

Letzten Freitag veranstalteten wir zum dritten Mal den interreligiösen Abend „Moschee trifft Kirche“, diesmal unter dem Motto: „Glaube im Alltag.

Es war ein toller Begegnungsabend zwischen Christen, Muslimen und Nachbarn. Nach einer Führung durch die evangelische Brüdergemeine und die Yeni Moschee hatten hatten die ca. 35 BesucherInnen beim gemeinsamen Abendessen Zeit, ihre vielen Fragen loszuwerden und Kontakte zu knüpfen. Es wurde angeregt über diverse religiöse und gesellschaftliche Themen diskutiert.

„Interreligiöser Dialog heißt, sich zu trauen, einander kennen zu lernen und Unterschiede zu respektieren.“ Mehmet Tellioglu ist islamischer Religionslehrer und führte uns durch die Yeni Moschee, eine typische Berliner Hinterhof-Moschee, in deren Kantine wir dann auch später gemeinsam aßen.

 

„Wir sollten unbedingt zeigen, dass Christen und Muslime die zentralen Anliegen ihres Glaubens miteinander teilen und gemeinsam unterwegs sind.“ Christoph Hartmann, Pfarrer der ev. Brüdergemeine, erzählte wie Anfang des 18. Jahrhunderts böhmische Glaubensflüchtlinge nach Rixdorf kamen und so die Gemeinde gegründet wurde.

Wir hoffen, diesen Abend nächstes Jahr wieder durchführen zu können und danken allen für ihr Engagement!